Unsere Philosophie

behandlung

Jeden Tag leiden beinahe 35 Prozent der Menschen in Deutschland unter Rückenschmerzen. Insbesondere wenn die Schmerzen chronifizieren, das heißt über einen längeren Zeitraum anhalten, ist neben der physischen auch die psychische Belastung enorm. Die Betroffenen erleiden zum Teil starke Einschränkungen im Alltag. Sie sorgen sich um ihre Leistungsfähigkeit, den Beruf, die Karriere. Es erfordert vom Arzt daher ein hohes Maß an Erfahrung und Wissen, die Ursachen aufzuspüren und eine passende Therapie gemeinsam mit dem Patienten zu finden.

Im Wirbelsäulen-Zentrum der Klinik am Ring, Köln werden Sie von Dr. Timmo Koy, Facharzt mit umfangreichen und langjährigen Erfahrungen in universitärer Spitzenmedizin, untersucht und behandelt. Dr. Timmo Koy hat als Leiter der orthopädischen Wirbelsäulenchirurgie an der Universitätsklinik Köln mehr als Tausend Eingriffe an der Wirbelsäule auch höchster Schwierigkeitsgrade durchgeführt. Wir stehen Ihnen zur Seite, mit viel Erfahrung und neuesten Diagnose- und Behandlungsmethoden. Eine präzise Diagnose innerhalb kürzester Zeit, ein auf Sie abgestimmtes Behandlungskonzept und gegenseitiges Vertrauen sind die Säulen einer erfolgreichen Behandlung Ihrer Wirbelsäulenbeschwerden.

Präzise diagnostizieren - gezielt behandeln

Schon Ihre Befragung und die körperliche Untersuchung geben dem Spezialisten entscheidende Informationen, um eine exakte Diagnose zu stellen. Falls es einer Röntgen-, CT- oder MRT-Untersuchung bedarf, um die Diagnose zu sichern, so ermöglicht es die sehr gute Infrastruktur der Klinik am Ring, diese Untersuchungen in der Regel noch am selben Tag vorzunehmen. Auf der Grundlage der Untersuchungsergebnisse erläutern wir Ihnen die Diagnose anschaulich und verständlich. Denn wir wollen, dass Sie Ihre Erkrankung und die Therapiemöglichkeiten wirklich verstehen. Im Anschluss erarbeiten wir gemeinsam ein auf Sie zugeschnittenes Therapiekonzept, in dem wir auch Ihre Lebenssituation und die damit verbundenen Ansprüche und Notwendigkeiten berücksichtigen.

Operation als letzte Option

Bei Ihrer Therapie folgen wir dem Leitgedanken „So viel wie nötig, so wenig wie möglich" und beginnen - solange es medizinisch sinnvoll ist - konservativ, mit der nebenwirkungsärmsten und schonendsten Behandlung. Denn unsere Erfahrung zeigt: Die meisten Rückenbeschwerden können mit vergleichsweise geringem Aufwand schnell und effektiv bekämpft werden. Erst wenn eine Therapiestufe nicht hilft, kommen aufwändigere und intensivere Behandlungsansätze zum Einsatz. Ist dennoch ein operativer Eingriff notwendig, setzen wir auf moderne, minimal-invasive Verfahren, die eine geringere Belastung für den Organismus darstellen und eine schnellere Genesung ermöglichen.

Wirbelsäulen-OP: Kompetenz und Erfahrung entscheidend

Dabei erhalten Sie Ihre Behandlung aus einer Hand. Wir beherrschen die Techniken der schonenden Manuellen Deblockierung und der minimalinvasiven Injektionstherapie an der Wirbelsäule genauso wie aufwändige operative Rekonstruktionsverfahren. Diese Kombination aus Erfahrung, Behandlungsansatz und Infrastruktur finden Sie nur im Wirbelsäulen-Zentrum der KLINIK AM RING in Köln.