Wirbelbrüche

Wirbelbrüche an der Halswirbelsäule - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Welche Symptome ruft der Bruch eines Halswirbels hervor?

Brüche der Halswirbelsäule machen lediglich 15% aller Wirbelbrüche aus. Leider gehen sie oft mit einer Verletzung des Rückenmarks einher. Da Wirbelbrüche an der Halswirbelsäule häufig mit einer Zerreißung stabilisierender Bänder vergesellschaftet sind, müssen sie meistens operativ stabilisiert werden.

Weiterlesen: Wirbelbrüche an der Halswirbelsäule - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

   

Wirbelbrüche im Alter - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Wie kommt es beim älteren Menschen zu einem Wirbelbruch?

Auch beim älteren Menschen kann ein Wirbelbruch durch einen schweren Unfall oder einen Sturz aus großer Höhe entstehen. Diese Brüche müssen prinzipiell so behandelt werden, wie beim jüngeren Menschen auch.

Durch den in höherem Lebensalter vor allem bei Frauen auftretenden Knochenschwund (Osteoporose) können Wirbelbrüche aber auch schon bei Bagatellverletzungen auftreten. Unter Umständen reicht es schon aus, sich nach einem Gegenstand zu bücken oder sich einfach im Bett herum zu drehen! Diese Wirbelbrüche sind zwar nicht instabil und die Gefahr von Schäden am Rückenmark ist sehr gering, dennoch können sie starke Schmerzen und eine Fehlstellung der Wirbelsäule verursachen. Die Schmerzen können einen älteren Menschen ans Bett fesseln und seiner Mobilität berauben und hier lauert die eigentliche Gefahr. Durch die Bettruhe kann es zu Folgeerkrankungen kommen, wie einer Lungenentzündung oder einer Beinvenenthrombose. Deshalb muss es das Ziel jeder Behandlung sein, den betroffenen Menschen so schnell wie möglich wieder schmerzfrei zu mobilisieren.

Weiterlesen: Wirbelbrüche im Alter - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

   

Wirbelbrüche an der Brust- und Lendenwirbelsäule - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten

Welche Symptome ruft der Bruch eines Brust- oder Lendenwirbels hervor?

Verletzungen der Brust- und Lendenwirbelsäule machen ca. 85% aller Wirbelsäulenverletzungen aus. Am häufigsten ist der Übergangsbereich zwischen der relativ starren Brust- und der relativ flexiblen Lendenwirbelsäule betroffen. Ursache von Brüchen der Brust- und Lendenwirbelsäule sind meist Verkehrsunfälle oder Stürze aus großer Höhe. Glücklicherweise sind Verletzungen des Rückenmarks durch Brust- und Lendenwirbelbrüche selten. Treten sie dennoch auf, so können Taubheit und Lähmungen der Beine, aber nicht der Arme die Folge sein.

Weiterlesen: Wirbelbrüche an der Brust- und Lendenwirbelsäule - Informationen, Diagnose und Behandlungsmöglichkeiten